Home
Über uns
Fuhrpark
Aus der Werkstatt
Fotos/Story`s
Archiv
Links
Community
News
Jahresrückblick
Impressum
e-mail
CL 450
Dieter`s Honda CL 450
Dieter beschäftigt sich schon seit sehr langer Zeit mit interessanten Motorrädern. Kein Wunder, wohnt er doch ganz in der Nähe von Schotten. Gemeint ist dieses Schotten, wo jährlich eine Veranstaltung des VFV, mit dem ganz besonderen Flair, stattfindet. So besitzt er neben dieser schönen Honda CL 450 noch eine Africa Twin, eine seltene CBX 650 F, eine Suzuki GR 650, sowie ein paar weiterer Raritäten. Jedesmal, wenn ich Dieter besuche, führt er ein neues Schätzchen vor. Dieter`s Motorräder befinden sich alle in einem guten bis sehr guten fahrbereiten Zustand. Aber der Reihe nach, hier wird erst mal über die Honda CL 450, eines meiner Lieblingsmotorräder, berichtet.

Die Schokoladenseite von diesem Motorrad. Ein breiter, hoher Lenker, sowie eine hochgezogene Auspuffanlage sollte, bei einem Gewicht von 182 Kilogramm, der Scrambler zur Geländetauglichkeit verhelfen. Die Auspuffanlage war nicht komplett, aber Dieter fand auch hier eine Lösung!

Der Tank fasst zwölf Liter, die Schutzbleche wurden etwas knapper, als die der Strassenversion gehalten. Für die Fahrt ins Gelände wurde ein Vorderrad mit 19" verbaut. Rahmen und Gabel wurden, bis auch kleine Veränderungen, von der legendären CB 450 übernommen. Hinten kamen verstärkte Federbeine zum Einsatz.

Ende der sechziger Jahre konnte mit diesem Motor der Konkurrenz das Fürchten gelehrt werden. Zwei Zylinder, mit zwei obenliegenden Nockenwellen, Drehstaab-Ventilfedern, und 45 PS für die Strassenversion waren derzeit schon was besonderes. Bei der Scrambler blieben von den 45 Pferdestärken allerdings nur deren 43 übrig. Hier zu Lande wurde die CL 450 offiziell nie angeboten. So kamen nur wenige Exemplare nach Deutschland. Die Amerikaner hatten eben einen ganz besonderen Geschmack, was Motorräder betraf. Schade eigentlich, hier hätte die CL sicher genügend Begeisterung gefunden.

Die Duplex-Bremse mit 200 Millimetern Durchmesser ist eine Augenweide. Die Wirkung, na ja. Nicht wirklich mit modernen, oder auch weniger modernen, Bremsanlagen zu vergleichen. Aber wer will das schon, wer bremst verliert sowieso. Alles in allem beneide ich Dieter schon ein wenig, um dieses schöne Teil.
Zurück