Home
Über uns
Fuhrpark
Aus der Werkstatt
Fotos/Story`s
Archiv
Links
Community
News
Jahresrückblick
Impressum
e-mail


1. Benelli Schraubertag, für klassische Benellis, am 09. August 2008, am Bodensee


Vergangenes Frühjahr entstand, nach einem ausgiebigen Telefonat mit Volker, dem Initiator der Benelli IG, die Idee einen Schraubertag, für klassische Benellis, in unserer Werkstatt durchzuführen. Um die Anreise an den Bodensee noch interessanter zu gestalten, wurde der Termin mit dem Benelli Franz Treffen, am 09.08.2008, zusammengelegt. Somit war für Übernachtungsmöglichkeiten, sowie der abendlichen Verpflegung, gesorgt Bei den Anmeldungen wurde schnell klar, dass einige Tornado 650 Fahrer diese Gelegenheit nutzen wollten, Tricks und Kniffe, direkt am eigenen Motorrad, kennenzulernen. Tornado 650 und Laverdaspezialist Jürgen Rupp, konnte glücklicherweise für diese Aufgabe gewonnen werden.


Um das Event letztendlich durchführen zu können, mussten noch ein paar Vorbeitungen getroffen werden. So wurden verschiedene Bauteile zu Demostrationszwecken zusammengetragen, komplette und zerlegte Motoren auf der Werkbank aufgebaut. Zudem musste noch der Grosseinkauf, für das leibliche Wohl, getätigt werden. Es verwundert mich immer wieder, wie sich meine Frau im Supermarkt zurechtfindet. Für mich war der Einkauf am Samstag Morgen, auf jeden Fall, der anstrengendste Teil der ganzen Veranstaltung. Gerade noch mit den Vorbereitungen fertiggeworden, trafen dann gegen 10:00 Uhr die ersten Teinehmer ein.


Nach einer kurzen Theorie-Lektion gings dann ans Eingemachte. Es wurde geschraubt, Ventilspiel, Vergaser, Unterbrecherkontakte und Zündung mit den entsprechenden Messinstrumenten,oder nach Erfahrung und Gefühl, eingestellt. Anschliessend wurden die gefühlsmässigen Einstellungen mit Testgeräten nochmals überprüft. Jeder durfte, oder musste, mal ran .....!


Wir alle waren immer wieder überrascht, was man mit entsprechender Erfahrung, Gefühl und Gehör, in Sachen Abstimmung hinbekommt. Meist musste überhaupt nicht, oder nur geringfügig, nachgestellt werden. Ein weiterer Beweis dafür, dass Erfahrung durch nichts zu ersetzen ist. Eine gewisse Sicherheit geben die Testgräte dennoch. Man stelle sich die Synchronisation eines Multizylinder`s, also mehr als zwei, nur nach Gehör vor. Obwohl, es soll ja Spezialisten geben :-)). Auf jeden Fall funktionierten beide Tornados nach den Einstellungsarbeiten einwandfrei. Erwartungsgemäss wurde also alles richtig gemacht. So macht schrauben Spass.


Natürlich kamen zu der Veranstaltung nicht nur klassische Tornado`s angedonnert. Auch Sechszylinder Benelli`s waren anwesend. Sogar ein seltener Demharter 900 Sei-Umbau mit Zentral-Federbein, eine moderne Dreizylinder, sowie ein Kawasaki-Klassiker, gab`s zu bewundern.



Bei schönstem Wetter noch schnell ein Gruppenfoto. Beeindruckend war dann auch der Sound, der gesamten Meute, beim abendlichen verlassen der Veranstaltung. Ja, das hat was. Abend`s traf man sich auf dem "Benelli Franz" Treffen.
Bedanken möchte ich mich bei Volker, der es immer wieder schafft, die Benellisti`s zusammen zu bringen Bei Jürgen, von Ihm konnten wir viel über die Tornado lernen, sowie meiner Frau Isabella. Sie war im Hintergrund für den Snack zwischendurch verantwortlich.
Ausserdem gilt mein Dank allen Teilnehmern und Benelli Kollegen. Für mich unvergessliches Event`s.