Home
Über uns
Fuhrpark
Aus der Werkstatt
Fotos/Story`s
Archiv
Links
Community
News
Jahresrückblick
Impressum
e-mail

Jahresrückblick 2005
Jahresrückblick 2008


Jahresrückblick 2006/2007


Die Jahre 2006 und 2007 werden hier zusammengefasst. Warum es für das Jahr 2006 keinen eigenständigen Jahresrückblick gibt, ist selbst für mich nicht mehr so ganz nachvollziebar. Manchmal kommt es eben anderst als man denkt. Ausserdem ist es so interessant nun auch wieder nicht, und die Mehrheit von Ihnen ist so oder so auf dem laufenden.


Unser kleines Unternehmen:
Bekanntlich besteht, auch eine noch so kleine Firma, aus einem Team. Somit möchte ich mich zuerst bei meinem Sohn Dennis und meiner Frau Isabella für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Ohne deren Hilfe würde es wohl kaum funktionieren.
Weiter möchte ich mich bei Euch allen ganz herzlich, für das Vertrauen und nicht zuletzt für die Geduld, welche uns immer wieder entgegengebracht wird, bedanken. Mit solch einer Kundschaft macht die Arbeit richtig Spass. Das lässt so manchen Stress und lange Nacht vergessen. Auch für die Mund zu Mund Werbung, unter Euch, recht herzlichen Dank. Seit März 2006 gibt es in unserer Werkstatt ein Reifen Montiergerät. Somit ist es nun möglich, direkt auf die Neubesohlung zu warten. Der Anteil, an "klassischem" und "modernem" Material, war 2006 und 2007 relativ ausgewogen. Es fanden VTR`s, CBR`s, GSX, FZR`s, GPZ`s und was es sonst noch alles mit vielen RR`s gibt genauso den Weg zu uns wie die CB`s, XT`s, Z von 650-1000. Nicht zu vergessen die ganzen Rollerfahrer. Für ausreichend Gesprächstoff war somit immer gesorgt. Zum Saison Auftakt, im März 2006, ging unser überarbeiteter Internet Auftritt an`s Netz. Jetzt Anfang 2008 würde ich die Seite gerne wieder überarbeiten, aber leider gibt`s momentan wichtigere Dinge. Die Werkstatt wird umgestaltet, so dass etwas mehr Platz entsteht. Das Auftragsbuch ist randvoll und die Aufträge müssen nun schnellstmöglichst, rechtzeitig zum Frühjahr, abgearbeitet werden. Herzlich bedanken möchte ich mich bei Werner, Fahrer einer Yamaha BT 1100 und Rudi, Fahrer einer GPZ 750. Die beiden Herren, sowie meine Söhne Daniel und Dennis, waren massgeblich an der Neugestaltung der Werkstatt beteiligt. Ohne deren tatkräftige Unterstützung wäre das Projekt nicht ohne weiteres durchführbar gewesen. Immer wieder erfreut bin ich über den anwachsenden e-mail Kontakt mit unseren Kunden. Ich gebe mir wirklich Mühe die Anfragen so schnell wie möglich zu beantworten. Leider gelingt es mir nicht immer. Vor allem in der Hochaison fällt es mir manschmal schon schwer, so gegen Mitternacht, nach einigen Stunden Werkstattaufenthalt mich noch an den Rechner zu setzen. Also, einfach hartnäckig bleiben. Spätestens nach der zweiten mail werde ich zurückschreiben.
Seit Mitte 2007 konnte/musste ich meine hauptberuflichen Arbeitszeiten etwas umgestalten. Das heisst von Montag bis Donnerstag bin ich etwas länger bei der Fa. J. Wagner GmbH, dafür Freitags komplett zu Hause. Somit sind wir nun von Dienstag bis Donnerstag ab 18:30 Uhr zu erreichen. Also Ideal für Langarbeiter und Langschläfer. Freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Montags ist nach wie vor offiziell Ruhetag. Wer ganz sicher gehen will sollte vorab einen Termin telefonisch vereinbaren. Leider lässt es sich im Moment nicht anderst regeln. Zwei Dinge unter einen Hut zu bringen ist eben nicht immer ganz einfach. Glücklicherweise sind unsere Kunden sehr einsichtig, wenn auch mal etwas nicht von heute auf morgen machbar ist. Dafür möchte ich mich nochmals ganz herzlich bedanken.




Bei unserem Fuhrpark hat sich im grossen und ganzen nich viel getan. Ende 2005 kam noch eine Honda CB 400 four dazu, welche über die Wintermonate 2006/2007 flott und schön gemacht wurde. Es war schon immer ein Wunsch von mir, eine gelbe CB 400 four zu besitzen. Also wurde sie kurzerhand gelb lackiert. Eine Guilera Höckersitzbank, frisch bezogen von der Fa. Markus Trempeck, eine dezent breitere Hinterradfelge, offene K&N Luftfilter und ein paar weitere Kleinikeiten geben so etwas wie ein Caffee-Racer-Look. Oder einfach so, wie die Dinger Ende der 70iger auf der Strasse waren.
Unser Eintopf, die XBR 500S, bakam Anfang 2006 ihr versprochenes Lenkkopflager von Emil Schwarz. Seit dem ist es wieder möglich, auch unter 40km/h, gerade auszufahren. Es ist schon unglaublich, wenn man das vorher und nachher vergleicht. Die Vollendung wäre jetzt noch ein dazugehöriges Schwingenlager vom Spezialisten Schwarz.
Im kalten und verregneten Sommer 2007 widmeten wir uns nochmals unserer VTR 1000F. Die Vergaserabstimmung nochmals zu optimieren, vor allem der Verbrauch, stand schon lange auf dem Plan. Wie oft die Vergaser aus und eingebaut werden mussten, um auf ein brauchbares Ergebnis zu Kommen, habe ich mittlerweile verdrängt. Aber jetzt geht das Teil wie der Teufel und verbraucht, bei den heutigen Benzinpreisen Gott sei Dank, eine ganze Menge weniger.
Tja, man glaubt es kaum, aber unsere Benelli 900 Sei durfte letztes Jahr also 2007, wieder mal seit langem auf die Landstrassen rund um den Bodensee. Nachdem im Sommer 2006 die Vergaserbatterie ausgebaut, zerlegt und im Ultraschallbad gereinigt wurde, durfte sie schon im Sommer 2007 wieder den Platz am Motorrad einnehmen für den sie bestimmt ist. Dann noch schnell Öl und Filter gewechselt, Vekleidungsteile wieder angeschraubt, eine neue Batterie eingebaut sowie Luft geprüft, schon konnte es losgehen. Dieses Motorrad fasziniert immer wieder durch dem einzigartigen Sound und dem Fahrverhalten, auf`s Neue.


Natürlich standen auch 2006/2007 einige Highlight`s bei uns auf dem Hof. Roland`s Z 900 kam im Frühjahr 2007, nach einer einjährigen Aufbauphase endlich auf die Strasse. Ein tolles Gefühl, wenn nach vielen Arbeitsstunden die ersten Meter Asphalt ohne Probleme unter die Räder genommen werden.
Unbedingt erwähnenswert finde ich auch das D-Rad vom Schmidt Karle. Alleine die Startzeremonie ist die Show schlechthin.


Aussichten und Vorsätze für 2008

Auch für das Jahr 2008 haben wir uns wieder viel vorgenommen.
Geplant ist ein Sommer-Grillfest zu dem alle herzlich eingeladen sind, sowie eine gemeinsame Ausfahrt. Auch für die Kollegen der Fa. J. Wagner GmbH werde ich versuchen eine Tour auf die Beine zu stellen. Obwohl die erste Wagner Ausfahrt 2006 ein voller Erfolg war, ist es nicht gelungen 2007 dieses Event zu wiederholen. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Die jeweiligen Termine werden rechtzeitig bekanntgegenen. Das Teilewesen wird ausgebaut und ein kleiner Online-Shop, überwiegen Gebrauchtteile für klassische Hondas, ist geplant.

In einem schlauen Buch habe ich gelesen, dass die meisten Internet-Besucher möglichst wenig lesen wollen, sondern lieber Bilder anschauen. Somit möchte ich meinen Rückblick für 2006/2007 hiermit beenden. Ich freue mich darauf, Euch 2008 wiederzusehen und wünsche allen eine unfallfreie, trockene Saison 2008 und immer genug Benzin im Tank.