Home
Über uns
Fuhrpark
Aus der Werkstatt
Fotos/Story`s
Archiv
Links
Community
News
Jahresrückblick
Impressum
e-mail

Unsere Benelli 900 Sei


Die Sechszylinder Benelli 900 Sei wurde 1983 zum ersten mal zugelassen. 1986 konnte ich sie dann von meinem Ausbildungsmeister übernehmen. 1992 wurde das Motorrad kompl. neu aufgebaut. Bei dieser Aktion wurde das Motorrad um ca. 15 kg erleichtert. Diese Maßnahmen sind jedoch äußerlich kaum zu erkennen, so dass die Originalität weitgehend erhalten blieb. Weiter wurde die etwas anfällige Elektrik im Laufe der Zeit immer wieder optimiert. Die Benelli kommt nun mit einer 14 AH Batterie problemlos aus und erwies sich bisher als absolut zuverlässig.
Mit einem Hubraum von exakt 906 ccm, einer Bohrung von 60,00 mm sowie einem Hub von nur 53,40 mm, mag die Sei die höheren Drehzahlen. Mit einem Trockengewicht von 229 kg und einer Leistung von 80 PS sind schon mal Höchsgeschwindigkeiten von 200 km/h und mehr drin.


Ein Bild aus vergangenen Jahren, als die Benelli vollbepackt mit Koffer und Tankrucksack, noch als Reisefahrzeug eingesetzt wurde. Es hat immer großen Spaß gemacht damit auf Tour zu gehen. Allein schon die Gespräche, in die man mit so einem Exoten verwickelt wird. Aussagen wie "Glaubst du wirklich, daß du auch wieder nach Hause kommst?" Ja, wie kamen immer, meist pannenfrei, nach Hause :-). Seit dem Wiederaufbau führt die Benni allerdings ein ruhiges Leben.

906 ccm, 6 Zylinder, zwei Ventile pro Zylinder betätigt über eine obenliegende Nockenwelle und Kipphebel. Die Verdichtung beträgt 9,35:1. Auf der rechten Seite sitzt die Mehrscheiben Trockenkupplung. Die 900 Sei besitzt gegenüber der 750 Sei eine elektronische Zündung. Drei Del"orto VHB 24 D Vergaser sorgen für die korrekte Befüllung. Der Wartungsaufwand hält sich bei diesem Motorrad gegenüber anderen Sechzylindern in überschaubaren Grenzen.

Daniel fährt mittlerweile selbst Auto und Motorrad. Wie doch die Zeit vergeht!



Ein schöner Rücken kann manchmal auch entzücken

Zurück